Herzlich Willkommen am Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ)

 

Ab sofort gilt im SPZ eine Maskenpflicht!

 

Liebe Patienten, liebe Eltern,

aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir unser Angebot für ambulante Patientinnen und Patienten seit einem Monat einschränken. In dieser Zeit haben wir Ihnen einen Notbetrieb vor Ort angeboten, einen Großteil unserer Sprechstunden per Telemedizin erbracht und weiterhin Rezepte sowie Heil- und Hilfsmittelverordnungen ausgestellt, um einen Versorgungsengpass zu vermeiden.

Wir werden den Betrieb des SPZ der Charité ab Montag den 20. April 2020 wieder schrittweise uns sehr vorsichtig aufnehmen, um dem dringenden Versorgungsbedarf unserer Patienten und Familien nachzukommen.

Wir möchten unbedingt lange Wartezeiten vermeiden, so dass wir nur einen Teil unserer Patienten zu Terminen vor Ort einladen werden. Hierbei handelt es sich um unsere Patienten bei denen dringende Untersuchungen und Behandlungen durchgeführt werden müssen. Allen anderen Patienten und Familien bieten wir weiterhin Sprechstunden via Telemedizin an.

Die Termine vor Ort können nur vom Patienten und einer Begleitperson wahrgenommen werden. Bitte kommen Sie pünktlich zu den vereinbarten Terminen und kommen Sie nicht, wenn bei Ihnen oder Ihrem Kind Erkältungssymptome bestehen.

Im Bereich des SPZ besteht ab sofort eine Maskenpflicht. Bitte tragen Sie diese vor Eintritt. ( Link zum Informationsvideo Mund-Nasen-Schutzmasken)

Wir benötigen weiterhin dringend den Überweisungsschein im Original pro Quartal für alle Kassenpatienten.

Für alle Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung, telefonisch und per E-Mail.

Alle Erreichbarkeiten unserer SPZ-Sprechstunden sind unter dem folgenden Link aufgelistet.

Mit freundlichen Grüßen, und bleiben Sie gesund!

Prof. Dr. Angela M. Kaindl

 

Erreichbarkeiten im SPZ  zum Download

 

Weitere Hinweise finden Sie unter folgendem Link:

Hinweise zum COVID-19-Virus für SPZ-Patient*innen

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Am Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) der CharitéUniversitätsmedizin Berlin werden Kinder und Jugendliche mit chronischen Erkrankungen ambulant, interdisziplinär und multiprofessionell diagnostiziert, behandelt und gefördert. Kinder, Jugendliche und deren Familien erfahren hier besondere Fürsorge und Hilfe, um ihr Leben gut zu bewältigen. Unterstützung finden die Familien durch Schulung und Beratung am SPZ, bei anderen betroffenen Familien, in Selbsthilfegruppen und Elternvereinen. Alle Fachkräfte des SPZ beraten sich in Behandlungsteams, damit jede Familie auch wirklich das bekommt, was sie benötigt. Durch die Verankerung des SPZ in der Charité profitieren Patientinnen und Patienten darüber hinaus von allen Vorteilen und Möglichkeiten eines bedeutenden Universitätsklinikums mit sehr weitreichender klinischer und wissenschaftlicher Expertise.

Sie finden am SPZ ein breites diagnostisches und therapeutisches Angebot nach neuesten Erkenntnissen. Am SPZ stehen Ärztinnen und Ärzte aus der Kinder- und Jugendmedizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Pädaudiologie (Hören/Sprache/Stimme/Schlucken), Orthopädie, Kinderneurochirurgie und Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie zur Verfügung. Auch auf viele weitere Mitarbeiter können sich Patientinnen und Patienten und deren Eltern im SPZ verlassen. Diese kommen aus den Bereichen der Psychologie und Psychotherapie, Kinderkrankenpflege, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Ernährungs-/Diabetesberatung, Heilpädagogik, Sozialpädagogik. Spezialisten für Audiometrie, Hörgeräteakustik und Hilfsmittel ergänzen das engagierte Team. So wird die bestmögliche Förderung sichergestellt.

Das SPZ ist als eines der ersten Zentren dieser Art historisch gewachsen und zählt zu den größten und am vielfältigsten interdisziplinär aufgestellten Sozialpädiatrischen Zentren in Deutschland